Altes Blomberger Schützenbataillon

Prächtige Stimmung auf dem Offiziersball

Endlich wieder ein Offiziersball! Nachdem auch der geplante Offiziersball 2020 aus den bekannten Gründen ausfallen musste, konnte dieses Highlight jetzt endlich nachgeholt werden.

Bereits beim Betreten der Schiesshalle zauberte der neue Schützenbruder „Winky“ den Gästen ein Lächeln ins Gesicht.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Oberst Peter Begemann eröffnete König Heiko I. mit seiner Königin Elke I. und seinem Hofstaat den Tanz und damit den Abend. Unterstützung erhielten sie hierbei durch die Königspaare und Hofstaate der befreundeten Schützenvereine aus Eschenbruch, Großenmarpe und Bad Meinberg.

Die Partyband „Maros“ heizte dem Publikum ordentlich ein und sorgte von Beginn an für ausgelassene Stimmung. Zu späterer Stunde erhielt die Band noch unverhofft Unterstützung vom Großenmärper Hofstaatsmitglied und Hobbysänger Peter Siegmann, der die Anwesenden von seinem Gesangstalent überzeugen konnte.

Einen besonderen Abend erlebten auch die beiden ABS-Vorstandsmitglieder Dr. Marc Lörcher und Sebastian Seewald. Am Ende seiner Eröffnungsrede lies es sich Oberst Begemann nicht nehmen und überraschte seine Vorstandskollegen mit Beförderungen. Sebastian Seewald wurde zum Hauptmann befördert, Dr. Marc Lörcher sogar zum Major! Herzlichen Glückwunsch!!!

Was lange währt… 444 (+2)-Jahre-Feier

…wird richtig gut!

So oder so ähnlich könnte man den ersten Samstag im September in der Blomberger Schießhalle beschreiben. Knapp 350 Schützenschwestern und -brüder feierten ausgelassen zur Livemusik von High Five und dass High Five nicht nur Rockmusik, sondern mittlerweile auch Schlager- und Partyhits kann, hat die Band an diesem Abend und bis tief in die Nacht eindrucksvoll unter Beweis gestellt!

Bei Getränkepreise wie vor 44 Jahren und leckerem Spanferkel konnte die eigentlich schon für das Jahr 2020 geplante Mitgliederfeier endlich nachgeholt werden – und wurde zu einem rundum gelungenen Abend!

Als besonderes Highlight fungierte Schützenkönigin Elke I. als Losfee für die vom ABS-Vorstand ausgelobten lokalen Essensgutscheinen, TBV Lemgo VIP-Karten, Blomberger Rum sowie eine 5-Liter-Säule nach Wahl- was beim Publikum hervorragend angekommen ist!

 

Ausmarsch nach Hannover

Zum Abschluss des „Ausmarsch-Marathons“ stand im ersten Wochenende im Juli das größte Schützenfest der Welt in Hannover auf dem Programm.

Das Alte Blomberger Schützenbataillon hat sich in diesem Schützenfest-freien Jahr erneut dem Umzug angeschlossen und ist mit einer großen Abordnung inklusive des gesamten Hoftstaats um König Heiko I., dem Spielmannszug Istrup sowie vielen weiblichen Begleitungen in drei bis auf die letzten Plätze gefüllten Bussen angereist.

Bei bestem Wetter konnten insbesondere unsere Majestäten den etwa 5 km langen Rundmarsch durch die Hannoveraner Innenstadt genießen und wurden von den großen Menschenmassen an der Strecke jubelnd gefeiert. Highlight des Umzuges war wiederum die ca. 2-minütige Liveübertragung im NDR. Bevor die Rückreise nach Blomberg angetreten wurde, konnten noch einige schöne Stunden auf dem Festplatz verbracht werden.

Fotos © Nicole Ellerbrake

Nelkenfest bildet den Auftakt zum „Ausmarsch-Marathon“

Vier Ausmärsche an vier aufeinander folgenden Sonntagen – so etwas hat es in der Geschichte des Alten Blomberger Schützenbataillons noch nicht gegeben!

Zum Auftakt präsentierte sich König Heiko I. mit seiner Königin Elke I. und dem gesamten Hofstaat bei bestem Wetter in heimischen Gefilden im Rahmen des Blomberger Nelkenfestes. In den kommenden Wochen stehen dann noch Ausmärsche nach Bad Meinberg, nach Großenmarpe und zum Abschluss das Highlight beim weltgrößten Schützenfest in Hannover an.

Bilder © Blomberg Medien – Markus Bültmann

„De Höhner“ heizen Blomberg richtig ein

Das lange Warten hat sich mehr als gelohnt, die Höhner brennen im Festzelt hinter der Schießhalle ein wahres Feuerwerk ab und die Stimmung war grandios! Sowohl die knapp 2.000 Gäste als auch den Höhnern selber hatten spürbar richtig Lust auf diesen Abend und in dem über 2 Stunden andauernden Auftritt jagte ein Hit den nächsten. Und auch mehrere Zugaben durften nicht fehlen.

Das ABS bedankt sich bei allen Gästen, die zu diesem unvergesslichen Abend beigetragen haben.